Erfahrungsbericht Keramik Felgen/Lackbeschichtung

Alles rund um die Hardware ( Tücher , Wachse , Polier-Maschinen , etc. )
Antworten
Benutzeravatar
klein170478
Beiträge: 5033
Registriert: Mo 14. Apr 2008, 09:47
Wohnort: Düsseldorf-Urdenbach
Sternzeichen:

Erfahrungsbericht Keramik Felgen/Lackbeschichtung

Beitrag von klein170478 » Mi 13. Mär 2019, 10:17

So, kommen wir zum letzten Erfahrungsbericht.
März 2018 wurde der Z sowie der Alltagswagen mit Q² Duraflex Keramik Lackversiegelt. Der Z bekam zusätzlich noch die Felgen gemacht.

Anbieter:
www.tiefenglanz.info
Dornheckenweg 22, 53797 Lohmar
Mobil: 0179 599 1534
E-Mail: info@tiefenglanz.info

Zum Produkt:
Q² Duraflex ist das Premium Produkt der Gyeon Mohs Reihe. Im Gegensatz zum Mohs in der Standardversion und auch der Premiumversion Mohs+ baut das Duraflex eine noch höhere Schichtdicke auf und garantiert eine Standzeit von bis zu 60 Monaten. Erleben Sie exklusiven Lackschutz auf allerhöchstem Level.
Q² Duraflex fügt einem vorhandenen durchschnittlichen Autolack der Härte 3-4H auf der Mohs Skala weitere 3-4H an Härte hinzu und den macht Lack somit extrem kratzerresistent. Die außergewöhnliche Härte der Versiegelung konserviert den zuvor erzeugten Tiefenglanz und macht den Lack widerstandsfähig gegen Chemikalien mit einem pH-wert zwischen 2-11.
Die Selbstreinigungsfähigkeit bürgt für ein einwandfreies Erscheinungsbild Ihres Autos zwischen den regelmäßigen Wäschen, da anfallende Schadstoffe weniger anhaften und somit leicht abfließen können. Daher wird die Reinigung Ihres Wagens ohne große Mühen vonstattengehen und die meisten Verschmutzungen werden sich durch eine simple Hochdruckwäsche entfernen lassen.
✓ Standzeit: >60 Monate bzw. 100tkm
✓ Dicke: 0,5µm pro Schicht
✓ pH Toleranz: pH 2-11
✓ Kontaktwinkel: >120°
✓ Härte: +3-4H
✓ Verbrauch: 1 Set/Fahrzeug
✓ Zwei-Komponenten-Versiegelung
Preis pro Schicht ab 190,00 Euro Netto



Beide Fahrzeuge wurden gereinigt, mit der Maschine Lackkratzer entfernt und anschließend 2x Keramik beschichtet. Diese wurden mit 60Grad eingebrannt das man ( je Zustand ) 3-5J und 100tkm Ruhe hat.
Beim Z kann ich nur Erfahrungsbericht der Felgen geben. Das Auto wurde in einem Jahr nur 6x von Hand gewaschen so dass Erfahung im Lack ausblieb. Den part übernimmt das Alltagsauto.

Felgen:
Schwarzer Bremsstaub, wenn man sehr flott unterwegs ist die kleinen eingebrannten "bröckchen" von den Bremsbelägen.
Kein Problem. Einmal mit dem Strahler drüber. Einmal nachwischen. Sauber.

Lack:
Nun Zum Alltagswagen. Er steht draussen. Keine Garage und wird das ganze Jahr bewegt.
Der Lack ist optimal geschützt. Er ist kratzwiderständiger. Selbst nach 1 Jahr und Handwäsche sind keine Kratzer erkennbar.
Bei Regen perlt es gut ab und auch bei Wäsche deutliche erleichterung.
Baumharz: Im Juni sah das Auto aus..... voll. Sonst war immer intensives Kneten angesagt. Jetzt: ein Tag warten bis es regnet und weg war der Harz. Auch Vogelkot. Kein einbrennen im Lack. Selbst nach 2 Wochen, einmal leicht drüber fertig. Keine Rückstände.
Sonst nach der Wäsche mit dem p20 drüber um Schicht zu erhalten. Oder 2-3x im Jahr wachsen. Alles nicht mehr nötig.

Fazit:
nach einem jahr Dauertest kann ich den Anbieter Tiefenglanz sowie das Keramik Produkt echt empfehlen.
Es ist zwar Geld, aber auch jeden cent wert.
if (AHNUNG == 0) { read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; }

Benutzeravatar
Micki1005
...
...
Beiträge: 2877
Registriert: So 9. Mär 2008, 17:58
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Palmetto II
Baujahr: 1998
Fahrzeug: Z3 Roadster 1.9
Fahrzeugfarbe: Imolarot
Baujahr: 1997
Wohnort: Babenhausen
Sternzeichen:

Re: Erfahrungsbericht Keramik Felgen/Lackbeschichtung

Beitrag von Micki1005 » Mi 13. Mär 2019, 14:41

Danke Carsten, sehr interessant, hätte ich so nicht erwartet....
Viele Grüße Michael ( Micki 1005 )
Seit 06.03.2006 im Z3 Roadster ( Palmetto-II-Grün ) unterwegs . Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum. Bild

Antworten