Registrieren
Aktuelle Zeit: Sa 21. Jul 2018, 21:36 • Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Ansaugbrücke

hier geht es um nicht Alltägliches beim Zetti

Re: Ansaugbrücke

Beitragvon BlondBond2001 » Sa 25. Jan 2014, 00:17

Ich habe mit dem Verkäufer geschrieben. Der hat mir versichert, die Brücke passt Plug and Play bei meinem Z.
Ich habe ja den Ende 99er 2,8er Doppelvanos.
Was für mich halt wichtig war, keine Änderung nötig und einfach tauschen.
Ob es jetzt überteuert ist, kann ich leider nicht beurteilen, da die wohl die Brücken noch bearbeiten,
was ich bei einer "original" Brücke nicht hätte.

Habe mir die jetzt bestellt und hoffe es war kein Fehler, denn auf Umbauarbeiten habe ich nicht den Nerv und habe mich auf den Verkäufer verlassen.
Benutzeravatar
BlondBond2001
 
6 years of membership6 years of membership6 years of membership6 years of membership6 years of membership6 years of membership
 
Beiträge: 62

Alter: 42
Registriert: 01.04.2012
Wohnort: NRW

Re: Ansaugbrücke

Beitragvon pat.zet » Sa 25. Jan 2014, 08:41

Sorry aber der Verkäuefr hat jemanden gesucht der für diesen zu teuren Preis seine Brücke Kauft ( + 200 € :sm24: :02: ) - Glückwunsche nun sind beide seiten glücklich !
passen tut die Brücke wenn du den Doppelvanos hast , ein Fehler ist es sicher nicht, nur halt viiiieeeel zu teuer !
Du musst nun halt schauen das du ale unterdruck Schläuche vom M52 unterbringst , die m54 hat ein Paar anschlüsse die man da nicht alle brauch.
Emphelenswert ist auch um falschluft zu vermeiden die Dichtungen zum kopf neu zu machen und alles wo man später schlecht drann kommt evtl auch den Ölabscheider ( KGE ) ........
Und vorsichtig die Schnellverbinder öffnen die zum KGE gehen, keine schläuche abreißen weils nicht leicht geht !
Nun ist es noch geschmacksache ob du einen optimierten DME datenstand drauf machst, ich würde es machen , da z.B. vom Sven ( http://www.sgs-software-solutions.de/ ) die Datenstände noch mehr auf betrieb von 98 Okt ausgelegt sind was man deutlich spüren kann und er zum teil noch änderungen zum geänderten ansaugverhalten eingebracht hat ( vorher dünnere länger wege = mehr drehmoment unten, jetzt dickere kürzere wege = jetzt etwas weniger unten , mehr oben + Drehfreude ) evtl würde ich noch ein etwas weniger restriktiven Plattenlufi verbauen .......
Wenn du das legale optimum erreichen willst , was ca bei 230 - 240 ps liegen dürfte kannst du noch die Schrick Tüv nocken verbauen 248 /248 ° evtl je nach alter + Laufleistung des Motors, Beisan vanos überholung mitmachen .
Wenn du dann noch spass hast was zu verbessern, ( oder der hintere Kat am reissen ist ) kannst du noch die AGA im stile der M53 B30 kat / aga anlage verbessern = 2 flutig von kat bis ESD , dann ist der der B28 sicher noch schöner als jeder originale M53 B30
( Das ist mein Projekt für dieses Jahr von 2,0l auf 2,8l optimiert, ich muss nur den motor noch revidieren den ich hier liegen habe um optimale vorraussetzungen zu schaffen )
Gruss Pat
pat.zet
 
9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership
 
Beiträge: 298

Alter: 48
Registriert: 22.03.2009
Wohnort: Neu - isenburg
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.0
Baujahr: 1999
Fahrzeug: Z3 QP 2.8
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Baujahr: 1998

Re: Ansaugbrücke

Beitragvon BlondBond2001 » Sa 25. Jan 2014, 11:48

Danke nochmal für die ausführliche Info.

Da ich selber nicht ohne fahliche Hilfe an meinen Motor gehe, da ich halt kein "Schrauber" bin, war für mich wichtig die Brücke kompl. Einbauferitg tu bekommen.
Wie ich nochmal abgesprochen habe, ist die Brücke umgebaut, bearbeitet und nochmal optimiert.
Wird mit allen benötigten Komponenten, Kleinteilen wie DISA, DK Anschluss f. M52TÜ usw. geliefert.

Das war halt für mich wichtig. Da zahle ich auch "paar" Euro mehr, habe halt keine Lust mir eine Brücke zu bestellen, wo ich erstmal alle möglichen Besorgungen erledigen muss und schauen muss was passt oder nicht.

Wieviel ich halt mehr gezahlt habe, kann ich sicher nicht sagen, habe die auch günstiger bekommen, da ich es ausserhalb von Ebay bestellt habe.

Mein Motor hat jetzt ca. 150tkm auf der Uhr und letztes Jahr habe ich schon die optimierte Austauschvanos verbaut von Vanotech.
Jetzt soll die Brücke dran und dann halt die Motoroptimierung.
Was dann weiter ansteht, steht noch nicht fest.

Mit der Auspuffanlage hätte ich auch schon Pläne, doch da ist halt oft das Problem mit Tüv.
Da bin ich für gute Vorschläge offen um da auch das Optimale Ergebinis zu erzielen.
Benutzeravatar
BlondBond2001
 
6 years of membership6 years of membership6 years of membership6 years of membership6 years of membership6 years of membership
 
Beiträge: 62

Alter: 42
Registriert: 01.04.2012
Wohnort: NRW

Re: Ansaugbrücke

Beitragvon pat.zet » So 26. Jan 2014, 20:27

Hallo
wenn der Preis dich nicht drückt ist es doch Ok , allerdings steht da nicht mit neuen Dichtungen !
nur mit Drosselklappen adapter !
VON OPTIMIERT SEHE ICH DA NICHTS .......
Was soll da gemacht sein ?
Wenn du die Brücke hast würde ich mich über Fotos der Optimierung freue, Meine E mail gerne per PN
Die Z3 3,0l Anlage sollte kein Tüv problem geben , da der Z3 3,0l auch eine D4 abgasnorm hat , und es sicher einem technisch verständigen Ing einleuchten kann........
Aber das ist ja von Bundesland zu Bundesland verschieden !
pat.zet
 
9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership
 
Beiträge: 298

Alter: 48
Registriert: 22.03.2009
Wohnort: Neu - isenburg
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.0
Baujahr: 1999
Fahrzeug: Z3 QP 2.8
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Baujahr: 1998

Re: Ansaugbrücke

Beitragvon BlondBond2001 » So 26. Jan 2014, 22:40

Das habe ich halt alles im Vorfeld mit denen abgeklärt.
Wegen Optimierung usw., die haben ansich behauptet, dass die sich bestens mit den Brücken auskennen und auch viel probiert haben.
Ich bin halt gespannt und werde sicher Bilder hier einbringen.
Auch nach dem Winterschlaf vom Z, wenn alles eingebaut ist, mit Kennfeldoptimierung und Leistungstest, werde ich hier mal das Ergebinis posten.
Freu mich schon drauf, aber wird halt noch paar Monate dauern bis ich Ergebinisse liefern kann.
Bilder sicher früher.
Benutzeravatar
BlondBond2001
 
6 years of membership6 years of membership6 years of membership6 years of membership6 years of membership6 years of membership
 
Beiträge: 62

Alter: 42
Registriert: 01.04.2012
Wohnort: NRW

Re: Ansaugbrücke

Beitragvon pat.zet » So 24. Mai 2015, 00:49

So ich hab nun mal den Schlauchkit aus den USA geordert , für ca 185 € eine gute sache weil nur die EV leisten passung vorgenommen werden muss und der Tempsensor des M52 mit einem einsteckadapter versehen werden muss , oder die M50 Tempsensor kennlinie in der DME geändert werden muß ..
Desweiteren habe ich mein 2,8l Z3 QP m it einer M54 B30 Brücke versehen ,
Serien leistung waren 192 PS , nach einbau der der brücke waren es 211 PS , nach abstimmung von SGS waren es 220 PS ....
Der Motor ist 172 KM gelaufen die AGA ist eine Bastuck Z3 3,0l mit umgeänderten Flanschen für die M52 Tü Kats.
Geplant ist nun noch der Einbau von Schrick nocken mit TÜV ga angepeilt sind 240 PS
pat.zet
 
9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership
 
Beiträge: 298

Alter: 48
Registriert: 22.03.2009
Wohnort: Neu - isenburg
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.0
Baujahr: 1999
Fahrzeug: Z3 QP 2.8
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Baujahr: 1998

Re: Ansaugbrücke

Beitragvon pat.zet » Sa 27. Jun 2015, 11:40

Leistungsdiagramme Z3 M52 Tü B28
1. Z3 B28 Serie
http://www.directupload.net/file/d/4031 ... uq_pdf.htm

2. B28 mit M54 B30 Brücke + m54 AGA Z3 ( 3,0l bastuck )
http://www.directupload.net/file/d/4031 ... iw_pdf.htm

3. B28 mit B30 Brücke + M54 b30 AGA Z3 + SGS datensatz
http://www.directupload.net/file/d/4031 ... a4_pdf.htm
pat.zet
 
9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership
 
Beiträge: 298

Alter: 48
Registriert: 22.03.2009
Wohnort: Neu - isenburg
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.0
Baujahr: 1999
Fahrzeug: Z3 QP 2.8
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Baujahr: 1998

Re: Ansaugbrücke

Beitragvon z3utz » So 6. Sep 2015, 11:06

Schöne Kurven pat.zet!

Sind die beim Sven gemacht worden?

Was sollte man ändern damit die Kurve nicht so aprupt bei 6200 U/min abfällt?
Ich hatte mal irgendwo gelesen (Apfelbeck o.ä.) das so ein Verhalten von einem Auspuff mit zu wenig Durchsatz kommen kann.
Anderseits sind aber auch die NW dafür verantwortlich.

Hier kann man mit feiner NW Verstellung evtl. noch ein paar U/min holen?



Ende nächsten Monats läuft meine Saisonzulassung aus .
Dann bin ich ca. 3000 km mit dem 2.8er DV gefahren und mein Fazit dazu sieht bis jetzt so aus:

Das Auto gefällt mir optisch und technisch.
Der Motor läuft seidenweich, vibrationsarm und dreht fein hoch.
Leider hat er mir zu wenig Leistung und Drehmoment. (verwöhnt durch nen 2.0ltr Diesel / Biturbo für den Alltag)
Mich nervt dieses Lastwechselspiel im Diff, die verzögerte Gasannahme und das er mit 235 auf 18" M67
einfach nicht so spritzig ist.

Ein Z3M wäre sicher das passendere für mich aber in der nächsten Zeit fehlt es an Geld für ein gutes Auto.

Also werde ich bei Gelegenheit an der Motorperepherie arbeiten und hoffen das er dann spritziger ist.
M54B30 Saugrohr und Einlassnocke habe ich schon länger liegen.
DISA und Drosselklappenadapter fehlt noch.
Wie ich das mit dem Auspuff mache weiss ich noch nicht.
Hast Du da nen TIPP?
EIn orginaler M54B30 Mittel- und Endtopf ist kaum zu bekommen.

passt evtl. etwas vom E36?

Gruss
z3utz
 
3 years of membership3 years of membership3 years of membership
 
Beiträge: 31
Registriert: 24.11.2014
Fahrzeug: Z3 QP 2.8
Fahrzeugfarbe: Arktissilber
Baujahr: 1999

Re: Ansaugbrücke

Beitragvon pat.zet » So 6. Sep 2015, 12:41

Hallo , wenn ich als ziell eien s50 im kopf habe behindert mich dies eien M52 tü zu tunen , da man ja nix investieren will ....
Nockenwellen , befreien den motor wirksam daher auch der der abknicker auf den diagrammen , allerdings sicher keine oe b30 nocke, man bräuchte dann beide E / A mit 240 ° .
3,0l Abgasanlagen gibst schon öfter, ich hab gerade einen esd gekauft, es sind auch noch welche in den verschiedenen marktplätzen ( ich ab sicher noch einen übrig )
Du solltest einen sauger nicht mit Turbo diesel oder Benziner vergleichen das ist nicht die richtige einstellung um mit einem saugmotor zufrieden zu sein und diesen allein davon zu bewerten mach dich frei von deinen luxus eindrücken ausgelöst von moderner motoren technik .......
ich kann sogar meinem gemachten 2,0l dv freude am fahren abgewinnen, er ist halt ein ganz anderer charakter wie ein s52 , oder ein 2,8 l aber das macht spass .......
Zu der ganzen optimiererei ist zu sagen wenn man nicht bereit ist etwas ganz zu machn brauch man sich nicht wundern wenn das ergebniss nicht begeistert .....
Also im prinzip den m52 tü nach m54 entdrosseln , bei den nocken etwas besseres wählen , und das ganze mit einer abstimmung und einsatz von 98 - 102 okt spassvoll nutzen, dann brauch man keinen M3 oder Z3
Das geld was man an der anschaffung und unterhalt spart kann man in ein sehr gutes fw / reifen und optimaler instandhaltung investieren .
pat.zet
 
9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership
 
Beiträge: 298

Alter: 48
Registriert: 22.03.2009
Wohnort: Neu - isenburg
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.0
Baujahr: 1999
Fahrzeug: Z3 QP 2.8
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Baujahr: 1998

Re: Ansaugbrücke

Beitragvon mike67 » Di 8. Sep 2015, 09:40

Hallo, Ich sehe das ähnlich wie pet-zet.
Du scheinst den Anspruch zu haben, ein neues Fahrzeug zu erschaffen. Das wird dir entweder gar nicht, oder nur mit erheblichen Investitionen gelingen.
Vorhandene Leistung egal ob PS oder Fahreigenschaften zu optimieren ist immer möglich, aber eigentlich sollte die Basis schon nahe an den Wunschvorstellungen liegen.
Ich war mit dem 1,9er mit 140 PS auch jahrelang zufrieden, da es ein sehr agiles Auto ist.
Jetzt, wo ich nicht mehr jede Kurve im Drift nehmen muss, und den Durchzug vermisst habe, bin ich halt auf den S52 umgestiegen. Beide Zettis haben ihre Darseinsberechtigung und jeder hat seine Vor- und Nachteile.
Und vor allem macht jeder Spaß. Am liebsten hätte ich auch einen 1,9er mit seinen Fahreigenschaften und der Leistung des S52 gehabt, hatte Aldi aber so nicht im Regal. :biggrin:
So hat auch der S50 seine Vor und Nachteile. Ein Auto das in jeder Sizuation so agiert wie du es dir wünschst, gibt es meiner Meinung nach nicht.
Ist also genau so, wie bei uns Menschen. Nobody`s perfekt. ( Außer dem Papst natürlich) :06:
mike67
 
2 years of membership2 years of membership
 
Sternzeichen: Widder
Beiträge: 47

Alter: 51
Registriert: 05.08.2015
Wohnort: Köln
Fahrzeug: Z3 MRoadster S52
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Baujahr: 2000
Fahrzeug: Z3 Roadster 1.9
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Baujahr: 1996

VorherigeNächste

Zurück zu Motorsport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron