Registrieren
Aktuelle Zeit: Fr 22. Jun 2018, 17:00 • Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Geschwindigkeitsabhängiges Heulen

Fragen & Antworten zum Thema Antrieb

Geschwindigkeitsabhängiges Heulen

Beitragvon Beginna » Mi 28. Feb 2018, 18:52

Servuzzz!

Ich musste ein geschwindigkeitsabhängiges Heulen/ Pfeifen/ Jaulen feststellen, als ich heute morgen meine kleine anschmiss. Das Geräusch tritt nur zwischen 40 und 50 KM/H auf und verschwindet innerhalb des ersten Kilometers. Es ist unabhängig von der Drehzahl und Kupplung. Ich vermute einen Zusammenhang mit den arktischen Außentemperaturen (-10 °C).

Ein kleines Video:

https://www.youtube.com/watch?v=f0fX3fkJCHU&feature=youtu.be




Jemand eine Idee?

Gruß
Theoszzz
Benutzeravatar
Beginna
 
Sternzeichen: Widder
Beiträge: 8

Alter: 26
Registriert: 15.07.2017
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Topasblau
Baujahr: 1999

Re: Geschwindigkeitsabhängiges Heulen

Beitragvon mein BATMOBIL » Do 1. Mär 2018, 09:45

So ganz spontan : du hast das Öl vom Differential gewechselt. Der 2,8 hat ein Sperrdifferential und benötigt daher ein Öl mit dem Limited Slip Zusatz welches dann auch für eben solche Differentiale genommen werden muss.
Bei einem normalen Diff Öl kann es zu einem „heulen“ kommen.
Sollte es so sein, dann schnellstens das Diff Öl wechseln.

Ein passendes und gutes Öl wäre zum Beispiel: Castrol Syntrax 75 W 140 Limited Slip

Wenn das Heulen eindeutig von hinten vernehmbar ist, könnte es vielleicht schon der Grund sein.
Ein herZZZliches "Glück Auf" aus dem Ruhrpott
Holger

http://www.Ruhrpott-Stammi.de.tl oder http://www.Z3Roadster-IG-Nord.de.tl

Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt, ist es besser, viel besser als man glaubt ... Herbert Grönemeyer
mein BATMOBIL
 
9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership
 
Beiträge: 1587

Alter: 43
Registriert: 18.08.2008
Wohnort: Recklinghausen
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Baujahr: 1997

Re: Geschwindigkeitsabhängiges Heulen

Beitragvon Beginna » Do 1. Mär 2018, 19:10

Yep, letztes Jahr wurde das falsche Öl eingefüllt. Nachdem ich hier aufgeklärt wurde, habe ich unmittelbar das von dir genannte Differentialöl eingefüllt und bin seitdem auch schon gute 10000km unterwegs. Bis gestern ohne Geräusch. Es lässt sich auch nur schwer lokalisieren und wirkt, als käme es aus dem Motorraum. Da es aber unabhängig von Drehzahl und der Kupplung ist, habe ich folgende Teile in Verdacht:

1. Mittellager
Das ist zwar neu und erst rund 1000km alt, allerdings von Meyle...
2. Ein Radlager
Ich habe auf der Hinterachse 20mm Spurplatten zum anschrauben verbaut. Mit originalen Felgen passen die
originalen Radschrauben. Mit den Rial-Winterfelgen sind diese fast einen Milimeter zu lang und drücken gegen die
Radnarbe. Das ist mir vor 2 Wochen nicht aufgefallen, als ich Blaula aus dem Winterschlaf genommen und die
Winterbereifung montiert habe. So gab‘s natürlich Unwucht und Vibrationen. Was unnormal war, war ein
lautes metallisches Schleifgeräusch, dessen Ursprung eindeutig auf das hintere linke Rad zurückzuführen war.
Geschliffen hat allerdings nicht und es war auch vollkommen weg, als ich etwas gekürzte Schrauben eingesetzt
habe.
3. Das Diff ist einfach nicht neu und so langsam zeigen sich die Weh-Wehschen....
Benutzeravatar
Beginna
 
Sternzeichen: Widder
Beiträge: 8

Alter: 26
Registriert: 15.07.2017
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Topasblau
Baujahr: 1999


Zurück zu Motor , Getriebe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast