Kurzbericht Sizilien oder „zum Glück hat mein Zetti überlebt

Hotels , Touren , Sehenswertes , etc.
Antworten
Benutzeravatar
LoneDriver
...
...
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 19:12
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Orientblau
Wohnort: Salzgitter

Kurzbericht Sizilien oder „zum Glück hat mein Zetti überlebt

Beitrag von LoneDriver » Sa 15. Okt 2011, 17:37

Hai Leutz³

Sind aus Sizilien wieder zurück, zum Glück ohne größere Blessuren! Wir waren wirklich darüber entsetzt darüber, in welch schlechten Zustand die Straßen dort waren. Hatten uns extra die ganz kleinen Straßen rausgesucht, wurden aber sofort eines Besseren belehrt :58: Hatten teilweise den Eindruck, dass wir durch Flussbetten fahren mussten!!! Die ganze Straße streckenweise über mehrere Kilometer komplett wech :33: Des weiteren und unübertrieben waren dort wirklich 9 von 19 Autos mit Beulen übersäht. Ich würde sogar sagen, dass es noch mehr als 90% waren und das nicht nur in Palermo, sonder überall auf dieser Insel.
Was auch nicht so toll war, dass am Straßenrand überall Müll rum lag. Das mit dem Müll war nur dort erträglich, wo auch die Touristenhochburgen waren, bei Taormina Ätna uns so……

Gut gefallen hat uns die Gegend um Taormina, Etna und die Nordküste, würde ich sogar weiter empfehlen. Bei Hotels muß man immer ein Stern drauf rechnen. Also wenn man 3 Sterne hanem möchte, muß man scho 4 Sterne nehmen. Das einzige was am 4 Sterne Hotel paßt ist der Preis :( Wetter war natürlich auch geil!

Also, wer auch mal da runter will, darauf achten keine zu kleinen Straßen zu planen. Empfehlenswert ist es auch von Genua nach Palermo die Fähre zu nehmen. Für die Fähre habe ich hin und zurück 580,- Oiros inkl. 4-Bett Kabine mit 2 Personen belegt, bezahlt. Wenn man bedenkt, dass es von Genua bis zur Südspitze Italien 1200km sind, kann man nicht günstiger dort hin kommen.

Witzig war, dass wir auf der ganzen Tour nur ein fahrenden und ein geschrotteten Zetti getroffen haben. Auf dem Rückweg noch ein kurzen Abstecher am Gardasee, sind wir mit der Gardaseefähre von Ostufer zum Westufer übergesetzt. Was soll ich sagen, kaum waren wir auf der Fähre, schon rollt ein zweiter Zetti auf die Fähre – große Freude – und dann, kaum zu glauben…, rollt noch ein dritter Zetti auf die Fähre. Was es nicht alles gibbet…..
Vorschau: Kurzbericht Sizilien oder „zum Glück hat mein Zetti überlebt
Hai Leutz³

Sind aus Sizilien wieder zurück, zum Glück ohne größere Blessuren! Wir waren wirklich darüber entsetzt darüber, in welch schlechten Zustand die Straßen dort waren. Hatten uns extra die ganz kleinen Straßen rausgesucht, wurden aber sofort eines Besseren belehrt :58: Hatten teilweise den Eindruck, dass wir durch Flussbetten fahren mussten!!! Die ganze Straße streckenweise über mehrere Kilometer komplett wech :33: Des weiteren und unübertrieben waren dort wirklich 9 von 19 Autos mit Beulen übersäht. Ich würde sogar sagen, dass es noch mehr als 90% waren und das nicht nur in Palermo, sonder überall auf dieser Insel.
Was auch nicht so toll war, dass am Straßenrand überall Müll rum lag. Das mit dem Müll war nur dort erträglich, wo auch die Touristenhochburgen waren, bei Taormina Ätna uns so……

Gut gefallen hat uns die Gegend um Taormina, Etna und die Nordküste, würde ich sogar weiter empfehlen. Bei Hotels muß man immer ein Stern drauf rechnen. Also wenn man 3 Sterne hanem möchte, muß man scho 4 Sterne nehmen. Das einzige was am 4 Sterne Hotel paßt ist der Preis :( Wetter war natürlich auch geil!

Also, wer auch mal da runter will, darauf achten keine zu kleinen Straßen zu planen. Empfehlenswert ist es auch von Genua nach Palermo die Fähre zu nehmen. Für die Fähre habe ich hin und zurück 580,- Oiros inkl. 4-Bett Kabine mit 2 Personen belegt, bezahlt. Wenn man bedenkt, dass es von Genua bis zur Südspitze Italien 1200km sind, kann man nicht günstiger dort hin kommen.

Witzig war, dass wir auf der ganzen Tour nur ein fahrenden und ein geschrotteten Zetti getroffen haben. Auf dem Rückweg noch ein kurzen Abstecher am Gardasee, sind wir mit der Gardaseefähre von Ostufer zum Westufer übergesetzt. Was soll ich sagen, kaum waren wir auf der Fähre, schon rollt ein zweiter Zetti auf die Fähre – große Freude – und dann, kaum zu glauben…, rollt noch ein dritter Zetti auf die Fähre. Was es nicht alles gibbet…..
[img]E:\_Eigene_Dateien\00_Temp_01\SAM_0536.jpg[/img]

Mal was anderes, gibbet es eigentlich original Zettis mit Zweirohr Auspuffanlage wenn es kein „M“ ist? Hatte nur kurz Gelegenheit mir diesen Zetti anzusehen, der Auspuff sah unheimlich original aus!
Mal was anderes, gibbet es eigentlich original Zettis mit Zweirohr Auspuffanlage wenn es kein „M“ ist? Hatte nur kurz Gelegenheit mir diesen Zetti anzusehen, der Auspuff sah unheimlich original aus!
SAM_0536.JPG
SAM_0536.JPG (73.34 KiB) 9481 mal betrachtet
IMG_5007.JPG
IMG_5007.JPG (62.23 KiB) 9480 mal betrachtet
Dateianhänge
IMG_5008.JPG
IMG_5008.JPG (52.09 KiB) 9482 mal betrachtet
Jörrrrrrrrrrch und wech!............. :91:

................. more of my toy -> http://www.simmelbauer.de

Benutzeravatar
Trooper
Beiträge: 692
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:32
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Wohnort: Reichshof

Re: Kurzbericht Sizilien oder „zum Glück hat mein Zetti überlebt

Beitrag von Trooper » Mo 17. Okt 2011, 18:28

Hallo LoneDriver,

da sind wir evtl. ja nur knapp anienander vorbei gefahren?
Wir waren auch auf Sizilien vom 24.09. - 08.10. -aber nicht mit dem Zetti sondern mit Air Berlin und einem gemieteten Fiat Bravo :33: .

Kann Deine Erfahrungen mit den sizilianischen Straßen mur bestätigten, unter alles S.. ! Ebenso mit dem Müll aber damit geht es noch extremer, fahr mal nach Griechenland, wesentlich schlimmer.

Autofahren macht in Sizilien aber auf jeden Fall eine Menge Spass -abgesehen von den Straßen. Jeder fährt wie er wil und es klappt, wäre bei uns denke ich unmöglich.
Ich habe keinen Unfall gesehen. Es regt sich keiner auf, wenn ein anderer mal einen Fehler macht oder auf andere Art behindert oder ggf. sogar gefährdet. Hier in Deutschland wär wahrscheinlich jeder Zweite bei einer etwas kritischeren Situation zur Polizei gelaufen und hätte Anzeige erstattet. Eine solche Gelassenheit wünschte ich mir auch hier.

Einen Z3 mit Doppelauspuffanlage, außer dem Z3M gibt es meines Wissens nicht. Den du abgelichtet hast ist auf jeden Fall kein M, ist ein VFL Breitarsch demzufolge ein 2.8er.
GruZZZ Wolfgang

"Toleranz bedeutet Respekt vor der Überzeugung anderer, nicht Verzicht auf die eigene Überzeugung." Walter Kasper

Benutzeravatar
bmw-axel
Beiträge: 2793
Registriert: So 27. Apr 2008, 07:44
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Bostongrün
Baujahr: 1997
Wohnort: WUPPERTAL
Sternzeichen:

Re: Kurzbericht Sizilien oder „zum Glück hat mein Zetti überlebt

Beitrag von bmw-axel » Mi 19. Okt 2011, 08:06

@ Mal was anderes, gibbet es eigentlich original Zettis mit Zweirohr Auspuffanlage wenn es kein „M“ ist? Hatte nur kurz Gelegenheit mir diesen Zetti anzusehen, der Auspuff sah unheimlich original aus!


ich finde der ganze hintern sieht seltsam aus. wenn ich fotos von meinem zetti mit diesem vergleiche , meine ich der übergang der schürze zu den kotflügeln geht bei mir sanfter über und bei dem schwarzen sehr abrupt. ist bestimmt ein gut gemachter umbau. ich habe so einen auspuff noch nicht gesehen. aber schaut doch mal einer im teilekatalog nach.da er italien zugelassen ist , ist es aber auch vielleicht ein modell welches es nur in italien gibt. da gibt es bestimmungen von wegen steuer dass dort manchmal komische modelle auf den markt kommen. dort gab es auch einen 320is e30 statt einem m3.
"Wenn den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern. Wenn ihn nur hörst, hast übersteuern"

Bild

Benutzeravatar
JenZ
Beiträge: 365
Registriert: Sa 4. Jul 2009, 23:25
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Wohnort: Aachen
Sternzeichen:

Re: Kurzbericht Sizilien oder „zum Glück hat mein Zetti überlebt

Beitrag von JenZ » So 23. Okt 2011, 19:10

Sieht für mich aus wie ein 1.8/1.9er mit gezogen/gebogen/geschweißten und gespachtelten Radläufen.

Bei der Auspuffanlage kommt es ja drauf an ob es wirklich zwei Endtöpfe sind, erst dann wird es ja aufwändig. Da einfach ein zweites Rohr nach rechts zu verlegen und an beide andere Endstücke dranzubraten ist ohne ASU ja kein Ding.

Ist das ein evergreener M da auf der Fähre? Sehr lecker :)
Bild
The road is dark. And it’s a thin thin line. But I want you to know I’ll walk it for you any time.

Benutzeravatar
LoneDriver
...
...
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 19:12
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Orientblau
Wohnort: Salzgitter

Re: Kurzbericht Sizilien oder „zum Glück hat mein Zetti überlebt

Beitrag von LoneDriver » Fr 28. Okt 2011, 19:31

Hi Leutz³

kurzer Sizilien Nachtrag......

Nochmal auf das Thema mit den schlechten Straßen in Sizilien zurück zukommen…..

Einige werden es schon bemerkt haben, dass ich tagsüber fast immer mit eingeschalteten Nebelscheinwerfer fahre…. Da fällt mir diese Woche zufällig auf, „Null Funktion“! :?:

Heute kurz gecheckt und was soll ich sagen, beide Lampen (also Glühbirnen) im Eimer!!!!! Bin mir sicher, dass dieses auf die doch schlechten Straßenverhältnisse in SiZi zurückzuführen ist ! :33: :33: :33: :33:
Jörrrrrrrrrrch und wech!............. :91:

................. more of my toy -> http://www.simmelbauer.de

Benutzeravatar
Trooper
Beiträge: 692
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:32
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Wohnort: Reichshof

Re: Kurzbericht Sizilien oder „zum Glück hat mein Zetti überlebt

Beitrag von Trooper » So 30. Okt 2011, 09:47

Einige Leute in Sizilien stören die schlechte Straßen nicht so sehr und nehmen sie sogar mit diesen Fahrzeugen gerne in Kauf. Durch Zufall liefen wir über den Plazza del Dumo in Catania, als dort der Vorstart zur Targa Florio stattfand. (siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Targa_Florio ) Bis das wir uns vom Anblick schweren Herzens trennen konnten / mussten, standen dort rund 25 Ferrari und einige Maserati.
Targa Florio1.jpg
Targa Florio1.jpg (164.23 KiB) 9109 mal betrachtet
Targa Florio2.jpg
Targa Florio2.jpg (160.88 KiB) 9105 mal betrachtet
GruZZZ Wolfgang

"Toleranz bedeutet Respekt vor der Überzeugung anderer, nicht Verzicht auf die eigene Überzeugung." Walter Kasper

Benutzeravatar
LoneDriver
...
...
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 19:12
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Orientblau
Wohnort: Salzgitter

Re: Kurzbericht Sizilien oder „zum Glück hat mein Zetti überlebt

Beitrag von LoneDriver » So 30. Okt 2011, 19:09

Hallo Wolfgang
Ja klar haben die dort auch Straßen, mit denen man auch mit solchen Leckerbissen <sabber> fahren kann. Man sollte halt, wie schon geschrieben, nicht die Straßen mit Kategorie „klein und abgelegen“ nehmen. Dann landet man, früher oder später, definitiv irgendwann auf irgendwelchen flussbettähnlichen Straßen.
Muss dir aber dahingehend recht geben, dass beim Einschiffen dieses kleine Schätzchen entladen wurde….<wieder sabber>
Dateianhänge
Sizilien_025.JPG
Sizilien_025.JPG (88.87 KiB) 9073 mal betrachtet
Jörrrrrrrrrrch und wech!............. :91:

................. more of my toy -> http://www.simmelbauer.de

george
Gast

Re: Kurzbericht Sizilien oder „zum Glück hat mein Zetti über

Beitrag von george » Mi 3. Sep 2014, 17:00

Ja finde ich auch interessant: Im Land wo die (zweit) schönsten Autos hergestellt werden, sind die Straßen eher rustikaler. Es scheint fast so, als ob man dort besser mit dem Traktor oder dem Geländewagen zurecht kommt.
Aber die Italiener sind eben für viele Überraschungen gut. :biggrin:
____________________________________________________________________________________________________
*entfernt*
Greetzzz Gixxerin

Antworten